Kausalität (lat. causa „Ursache“) ist die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung, betrifft also die Abfolge aufeinander bezogener Ereignisse und Zustände. Oder: Ein Ereignis oder der Zustand A ist die Ursache für die Wirkung B, wenn B von A herbeigeführt wird. Vom Begriff der Ursache werden im Alltag oft die Begriffe Grund, Anlass und Bedingung (Voraussetzung) unterschieden; über die genaue Abgrenzung herrscht allerdings keine Einigkeit.

Was bleibt – Denis Diderot, D´Alemberts Traum

Diderot-Was bleibt_ KirstensWasBleibtzuDiderot
Veröffentlicht unter Beitrag, Ethik, Gesellschaft, Konkrete Utopien, Philosophie, Politik, Religion, Werden wir böse enden? | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Was bleibt – Denis Diderot, D´Alemberts Traum

Anthropologie der Freiheit?

Zusammenfassung der Diskussion „Menschenbild und freier Wille im Blick der Neurowissenschaft“ an der Katholischen Akademie Berlin:

Veröffentlicht unter Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Gehirn und Geschirr

Erweiterte Fassung des Textes vom April 2016 – von Jan Köttner

Mir wurde die Frage gestellt, was ich falsch fände an der Behauptung: ‚Das Gehirn erzeugt das Bewusstsein und alle mentalen Erscheinungen‘ wie Denken, Fühlen und Wollen. Ich wurde gefragt, warum ich diese Aussage trotz der erdrückenden empirischen Belege, die für sie sprächen, nicht akzeptieren könne. Hier meine Antwort: (mehr …)

Veröffentlicht unter Essay, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare