Archiv des Autors: Thomas W.

Über Thomas W.

There are many here among us who feel that life is but a joke.

Die unsichtbare Faust

Rainer Mausfeld verfeinert seinen Vortrag immer mehr.

Veröffentlicht unter Politik, Tipps | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Die unsichtbare Faust

Der Film

zur imperialen Lebensweise

Veröffentlicht unter Film, Internationale Beziehungen, Tipps | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Der Film

Bald sind Wahlen

Da braucht es eine gute Analyse der Lage. Heute bin ich zum ersten Mal in meinem Leben dabei auf Birgit Vanderbeke gestoßen. Ich muss sagen, in der letzten Zeit habe ich selten etwas Treffenderes gelesen als dies hier. Auch hier ist es erschienen.

Veröffentlicht unter Politik, Tipps | Kommentare deaktiviert für Bald sind Wahlen

»Schutzhaft« in der »Demokratie«

In einem Bundesland haben wir jetzt wieder Bestimmungen wie im
dritten Reich: Bayern führt die Unendlichkeitshaft ein...
könnte man so etwas als »böse« bezeichnen oder ist 
das die Abwehr von »Bösem«?
Veröffentlicht unter Politik, Werden wir böse enden? | Kommentare deaktiviert für »Schutzhaft« in der »Demokratie«

Hirnforschung und Willensfreiheit

ein Feature zum Thema auf Deutschlandradio am 13.7.2017.

Veröffentlicht unter Philosophie, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Hirnforschung und Willensfreiheit

Ergänzung

Als kleine Unterstützung für die morgige Veranstaltung ein Hinweis auf einen Text zu Judith Butler von Martha Nussbaum. (leider nur auf englisch)

Veröffentlicht unter Feminismus, Tipps | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Michel Foucault: Beyond Good and Evil

Vielleicht könnte dieser Film uns beim Nachdenken über Gut und Böse weiterhelfen:

Michel Foucault – Beyond Good and Evil

Veröffentlicht unter Werden wir böse enden? | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Michel Foucault: Beyond Good and Evil

Imperiale Lebensweise

Möglicherweise finden sich hier Texte, die dem morgigen Thema dienlich sein könnten.

Veröffentlicht unter Konkrete Utopien, Ökonomie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Imperiale Lebensweise

Buddhismus kennt keine Gewalt?

Als kleiner Service für die, die keine Zeit zum selber suchen hatten hier ein Ergebnis einer fünfminütigen Internetrecherche zum Thema:

Veröffentlicht unter Religion, Tipps | Kommentare deaktiviert für Buddhismus kennt keine Gewalt?

Warum sehen wir so wenig wenn es doch so viel zu sehen gibt?

Quasi als kleine Einstimmung für das Resümee am Donnerstag möchte ich hier kurz den argentinischen und in Berlin aufhältlichen Künstler Tomás Saraceno vorstellen, der mich seit gestern nicht mehr loslässt weil er mit seinen Arbeiten erfrischende Einsichten zu möglicherweise „Anderen Anfängen“ bietet und zumindest mir den Horizont innerhalb kurzer Zeit enorm erweitert hat. (mehr …)

Veröffentlicht unter Kunst, Tipps | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Warum sehen wir so wenig wenn es doch so viel zu sehen gibt?