Warum sehen wir so wenig wenn es doch so viel zu sehen gibt?

Quasi als kleine Einstimmung für das Resümee am Donnerstag möchte ich hier kurz den argentinischen und in Berlin aufhältlichen Künstler Tomás Saraceno vorstellen, der mich seit gestern nicht mehr loslässt weil er mit seinen Arbeiten erfrischende Einsichten zu möglicherweise „Anderen Anfängen“ bietet und zumindest mir den Horizont innerhalb kurzer Zeit enorm erweitert hat.Sich gegenseitig ausbalancieren und dabei mit Kunst die Welt verändern soll als Motto und Einstieg für das nähere Kennen lernen anhand der folgenden Linkliste reichen.

Hier ein kurzer einleitender Text aus dem aktuellen Projekt Aerocene: „Aerocene, developed by Aerocene Foundation, manifests as a series of air-fuelled sculptures that will achieve the longest, emission-free journey around the world: becoming buoyant only by the heat of the Sun and infrared radiation from the surface of Earth. The sculpture floats without burning fossil fuels, without using solar panels and batteries; and without helium, hydrogen and other rare gases. Aerocene holds a message of simplicity, creativity and cooperation for a world of tumultuous geopolitical relations, reminding us of our symbiotic relationship with the Earth and all its species.“

Weitere Projekte bzw. Artikel als komprimierte Aufzählung:  Stillness in Motion — Cloud Cities  In Orbit • Himmlische Aussichten – Im Atelier von Tomás Saraceno • Berlin Art Week Aerosolar Journeys • MomA • Arts at MIT. Für die, die die Zeit und die Energie aufbringen, sich einen spanischsprechenden Künstler auf Englisch anzuhören, hier Tomás Saraceno auf einer Präsentation mit Carrie Lambert-Beatty, Leila W. KinneyAlva Noë und Joshua Tenenbaum bei SEEING/SOUNDING/SENSING. Die zwei Videos der Präsentation: Sensing – Actions (Part one) – TranscriptSensing – Actions (Part two) – Transcript

Hinweis: Prozess der Individuation –> Raum – Zeit –> Bewusstseinsbildung / Resonanz (Schopenhauer/Rosa). Beachtenswert: Form und Funktion von Stillen als die ursprünglichste organisierte humane Aktivität!!! (Im zweiten Video ab 09:40 Alva Noë)

Über Thomas W.

There are many here among us who feel that life is but a joke.
Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Tipps abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.